15.04.2015 – Landwirtschaftliches Gebäude brennt

Kurz vor Mitternacht wurde für die Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck, den Stützpunktwehren Pennigbüttel und Scharmbeckstotel Vollalarm ausgelöst. Im Ortsteil Osterholz wurde ein landwirtschaftliches Gebäude in Vollbrand gemeldet, was sich vor Ort bestätigte. Es galt drei angrenzende reetgedeckte Häuser mit einer Riegelstellung zu schützen und die Ausbreitung zu verhindern. Leider war es den Einsatzkräften nicht mehr möglich das Gebäude zu betreten, wodurch Tiere zu schaden gekommen sind. Personen mussten vom Rettungsdienst und einem Notfallseelsorger betreut werden, wurden aber nicht verletzt.

Noch während der Einsatz  in der Ahrensfelder Straße durch die freiwilligen Kräfte bewältigt werden musste, ist ca. um 23:52 Uhr ein weiterer Vollbrand eines Landwirtschaftlichen Gebäudes in Osterholz-Scharmbeck Ortsteil Westerbeck gemeldet worden. Umgehend wurden die umliegenden Feuerwehren (Garlstedt,  Ohlenstedt, Freißenbüttel, Hülseberg) alarmiert, desweiteren konnten Fahrzeuge aus dem Einsatz in Osterholz genommen und nach Westerbeck geschickt werden. Die Bilder beider Einsatzstellen glichen sich. Um auf weitere Notsituation reagieren zu können, wurde die Feuerwehr Ritterhude zusätzlich alarmiert um im Ortsteil Scharmbeck in Bereitschaft zu sein. An der Einsatzstelle Westerbeck ist leider ein weiteres Tier zu schaden gekommen.

Fortlaufend konnten Fahrzeuge und Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden, so bald die Situation an beiden Einsatzstellen unter Kontrolle war. Nach ca. 5 Stunden im Dauereinsatz kehrten die letzten Kameraden zum Feuerwehrhaus zurück. Nachdem alle Fahrzeuge, Geräte und Einsatzmittel kontrolliert und gepflegt wurden, konnte von allen Kameraden um 5 Uhr in der Früh die fahrt zur Arbeit oder nach Hause angetreten werden. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Polizei: Link

 

16.04.2015 – Nachlöscharbeiten:

Um 10:39 Uhr sind die Kameraden erneut alarmiert worden. Es mussten versteckte Glutnester an beiden Einsatzstellen abgelöscht werden.

 

EINSATZNUMMER: 48 – 50
AAO: F/04/Landwirtschaftliches Anwesen Feuer
EINSATZZEIT: 23:20 Uhr – 4:20 Uhr
EINSATZKRÄFTE (FWOHZ): 34
EINSATZORT: Osterholz-Scharmbeck
EINGESETZTE FAHRZEUGE: ELW 1TLF 16/25DLK 23/12HLF 20/16LF 8 JFMZFPKW-OBMOfw PennigbüttelOfw ScharmbeckstotelPolizeiDRK Bereitschaft
ANDERE EINSATZKRÄFTE:

Ofw Garlstedt, Ohlenstedt, Hülseberg, Freißenbüttel, Ritterhude

ELW2 (FTZ)

Kreisbrandmeister

Stadtbrandmeister

Rettungsdienst Osterholz

Notfallseelsorger

BILDER:

BERICHTE:

Osterholzer-Kreisblatt

 NDR.de (Video)

Nonstopnews.de